OZM für Studierende

Herzlich willkommen im Studierendenbereich der Website!

Bitte melden Sie sich an, um

  • das Vorleseungsverzeichnis anzusehen,
  • sich zu einzelnen Lehrveranstaltungen anzumelden,
  • Ihren individuellen Lehrplan einzusehen,
  • herauszufinden, wer aus dem OZM-Team bei welchen Fragen helfen kann,
  • Prüfungsordnungen, Regelungen und Formulare herunter zu laden oder
  • Ihre Kontoeinstellungen zu bearbeiten.

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag | 04. Juni 2022 | 13:00

Lunchkonzert

Sonntag | 05. Juni 2022 | 11:00

Matinéekonzert

Dienstag | 14. Juni 2022 - Samstag | 18. Juni 2022

Kammermusikreise nach Montepulicano, Italien

Dienstag | 14. Juni 2022 | 18:30

Kammerkonzert im Augustinum Dortmund

Montag | 20. Juni 2022 | 18:30

Vortrag: Kopfnoten

Veranstaltungen

Donnerstag | 02. Juni 2022 | 19:30 Uhr

Kammermusiksaal

Kammerkonzert

Das internationale Orchester „Les essences“ ist ein junges Ensemble, das aus dem Umfeld der Duisburger Philharmoniker und der Folkwang Universität der Künste hervorgegangen ist. Das Ensemble ist bestrebt, wahre Kammermusik zu bieten, indem es hinter jedem Ton die Essenz sucht und sich dabei auf liebevoll beleuchtete Feinheiten einigt.

Gründer des Orchesters ist Önder Baloglu, der deutsch-türkische Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker und Dozent an der Folkwang Universität der Künste und am Königlichen Konservatorium Den Haag. Als er im Wintersemester 2021/22 im Rahmen eines Kammermusikprojekts mit den Studierenden des Orchesterzentrum|NRW gearbeitet hat, kam beiderseitig schnell der Wunsch auf, diese Zusammenarbeit zu wiederholen. Gemeinsam mit seinem Ensemble „Les essences“ und mit den Studierenden des Hauses wird
Önder Baloglu Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn erarbeiten und im Kammerkonzert präsentieren.

Besetzung

OZM| Soloists
Les Essences
Önder Baloglu | Violine und Leitung

PROGRAMM

Wolfgang Amadeus Mozart | Ouvertüre aus „Die Entführung aus dem Serail“, KV 384
Wolfgang Amadeus Mozart | Adagio und Fuge c-Moll, KV 546
Wolfgang Amadeus Mozart | Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur, KV 219
Joseph Haydn | Sinfonie Nr. 100 G-Dur - „Militärsinfonie“

Eintritt

frei

Das Konzert findet nach den zum Konzertzeitpunkt gültigen Pandemieregeln der Stadt Dortmund statt.

Samstag | 04. Juni 2022 | 13:00 Uhr

Lunchkonzert

Das Notos Quartett gilt als eine der herausragenden Kammermusikformationen der Gegenwart. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 wurde das Notos Quartett bereits mit sechs 1. Preisen sowie zahlreichen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben in Holland, Italien, England und China ausgezeichnet und hat sich mit Konzerten in den wichtigsten und renommiertesten Konzertsälen weltweit etabliert.

Neben den bekannten Meisterwerken engagiert sich das Quartett vor allem für zeitgenössische Musik und Uraufführungen. Ebenso ist es den Musikern ein Bestreben, verschollene und vergessene Werke der Gattung Klavierquartett aufzuspüren und einem breiten Publikum zu präsentieren.

Im Lunchkonzert stehen die vier Musiker*innen den Studierenden als Dozentinnen und Kammermusikpartner zur Seite und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Werke für Streicher, Holzbläser und Klavier.

Am Folgetag kann man das Notos-Quartett dann im Matinéekonzert alleine erleben.

Besetzung

OZM|Soloists

Notos Quartett

  • Sindri Lederer | Violine
  • Andrea Burger | Viola
  • Philip Graham | Violoncello
  • Antonia Köster | Klavier

PROGRAMM

Werke für Streicher, Holzbläser und Klavier

Eintritt

frei

Das Konzert findet nach den zum Konzertzeitpunkt gültigen Pandemieregeln der Stadt Dortmund statt.

Sonntag | 05. Juni 2022 | 11:00 Uhr

Matinéekonzert

Nachdem das Notos-Quartett bestehend aus Sindri Lederer (Violine), Andrea Burger (Viola), Philip Graham (Violoncello) und Antonia Köster (Klavier) am Samstag im Lunchkonzert gemeinsam mit den Studierenden des Orchesterzentrum|NRW zu hören war, wird es am Sonntag noch ein Matinéekonzert in seiner eigentlich Klavierquartettbesetzung geben.

Die Konzertbesucherinnen und -besucher können sich auf den Klavierquartettsatz a-Moll aus dem Frühwerk Gustav Mahlers, das meisterhafte Klavierquartett Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Johannes Brahms‘ ungarisch inspiriertes Klavierquartett g-Moll freuen.

Besetzung

Notos Quartett:
Sindri Lederer | Violine
Andrea Burger | Viola
Philip Graham | Violoncello
Antonia Köster | Klavier

PROGRAMM

Gustav Mahler | Klavierquartettsatz a-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart | Klavierquartett Es-Dur, KV 493
Johannes Brahms | Klavierquartett g-Moll, op. 25

Eintritt

frei

Dienstag | 14. Juni 2022 - Samstag | 18. Juni 2022 Uhr

Kammermusikreise nach Montepulicano, Italien

Dienstag | 14. Juni 2022 | 18:30 Uhr

Augustinum Dortmund

Kammerkonzert im Augustinum Dortmund

Abseits der klaren programmatischen Vorgaben in den Kammer- und Lunchkonzerten im Orchesterzentrum|NRW haben die Studierenden in der Reihe der Kammerkonzerte im Augustinum Dortmund die Möglichkeit, mit von ihnen selbst zusammengestellten Ensembles eigene musikalische Favoriten zu präsentieren. Die Zuhörer können auf diese Weise ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Überraschungsprogramm erleben, das neben ausgewählten Perlen immer auch die großen Klassiker der Musikliteratur aufbietet.

Zur Zeit sind im Augustinum keine externen Konzertbesucher zugelassen. Das Konzert findet ausschließlich für die Bewohnerinnen und Bewohner des Augustinum Dortmund statt.

Besetzung

OZM|Soloists

Eintritt

frei. Der Konzertbesuch ist nur für Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Augustinum möglich.

Montag | 20. Juni 2022 | 18:30 Uhr

Kammermusiksaal

Vortrag: Kopfnoten

Schönberg, Hauer, Stockhausen und Zimmermann – Deutungshoheiten der Moderne

Die Welt der klassischen Musik kann ein Schlachtfeld sein. Es waren oft regelrechte Kriege, die Komponisten und ihre Anhänger gegeneinander führten, auch wenn sie nicht mit Waffen, sondern mit Tönen und Worten im Konzertsaal oder in der Oper ausgefochten wurden, vom Publikum und von der Presse kommentiert und angeheizt. Von heute aus gesehen scheint vieles davon müßig zu sein: der Streit um die prima und seconda prattica des Madrigals, die Opern-Kämpfe im Paris des 18. Jahrhunderts oder die Kampagnen, die Robert Schumann und der Musikkritiker Eduard Hanslick gegen Hector Berlioz und Franz Liszt führten. Andererseits haben diese Konflikte den Gang der Musikgeschichte geprägt und verändert – und ja: manchmal auch bereichert –, und in vielen von ihnen spiegeln sich zeitgeschichtliche und politische Ereignisse wider, die weit über bloß ästhetische Konflikte hinausreichen.

Arnold Schönbergs Zwölftonmusik oder das »Tropensystem« von Josef Matthias Hauer – wer hat’s erfunden? Die beiden Wiener Komponisten waren einander in den 1920er Jahren ebenso feind wie 30 Jahre später in Köln Karlheinz Stockhausen und Bernd Alois Zimmermann. Es ging um die Deutungshoheit der Moderne – um geradezu dogmatisch erhobene Ansprüche, an der Spitze der Avantgarde zu stehen. Dem Publikum war es oft egal – Neue Musik war ohnehin nur etwas für Spezialisten…

ORT

Orchesterzentrum|NRW, Brückstraße 47, 44135 Dortmund

Keine Pause

Voraussichtliches Veranstaltungsende gegen 20.00 Uhr.

Besetzung

Michael Stegemann | Vortrag

Eintritt

8,00

Samstag | 02. Juli 2022 | 13:00 Uhr

Lunchkonzert

Mit nur 20 Jahren wurde Christian Kunert 2003 Fagottist im Staatsorchester Stuttgart, 2005 dann Solofagottist des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. Seit Oktober 2010 unterrichtet er als Professor für Fagott an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit 2018 widmet er sich verstärkt der Tätigkeit als Dirigent.

Die Studierenden des Orchesterzentrum|NRW profitieren von seinem Wissen und Können in beiden Bereichen, wenn sie unter seiner Leitung Igor Strawinskis Oktett für Querflöte, Klarinette, zwei Fagotte, zwei Trompeten und zwei Posaunen sowie die Suite en Concert für Flöte und Schlagzeug von André Jolivet erarbeiten und im Lunchkonzert zu Gehör bringen.

Besetzung

OZM| Soloists
Christian Kunert | Leitung

PROGRAMM

Igor Strawinski | Oktett für Querflöte, Klarinette, zwei Fagotte, zwei Trompeten und zwei Posaunen

André Jolivet | Suite en Concert für Flöte und Schlagzeug

Eintritt

frei

Das Konzert findet nach den zum Konzertzeitpunkt gültigen Pandemieregeln der Stadt Dortmund statt.

Donnerstag | 07. Juli 2022 | 19:30 Uhr

Kammerkonzert

Zum Ende des Semesters haben die Studierenden des Orchesterzentrum|NRW mittlerweile fast traditionell die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen und ihre persönlichen Favoriten oder Werke zu spielen, an denen sie aktuell arbeiten.

Besetzung

OZM|Soloists

PROGRAMM

wird noch bekannt gegeben

Eintritt

frei

Das Konzert findet nach den zum Konzertzeitpunkt gültigen Pandemieregeln der Stadt Dortmund statt.

Dienstag | 12. Juli 2022 | 18:30 Uhr

Augustinum Dortmund

Kammerkonzert im Augustinum Dortmund

Abseits der klaren programmatischen Vorgaben in den Kammer- und Lunchkonzerten im Orchesterzentrum|NRW haben die Studierenden in der Reihe der Kammerkonzerte im Augustinum Dortmund die Möglichkeit, mit von ihnen selbst zusammengestellten Ensembles eigene musikalische Favoriten zu präsentieren. Die Zuhörer können auf diese Weise ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Überraschungsprogramm erleben, das neben ausgewählten Perlen immer auch die großen Klassiker der Musikliteratur aufbietet.

Zur Zeit sind im Augustinum keine externen Konzertbesucher zugelassen. Das Konzert findet ausschließlich für die Bewohnerinnen und Bewohner des Augustinum Dortmund statt.

Besetzung

OZM|Soloists

Eintritt

frei. Der Konzertbesuch ist nur für Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts Augustinum möglich.