OZM für Studierende

Herzlich willkommen im Studierendenbereich der Website!

Bitte melden Sie sich an, um

  • das Vorleseungsverzeichnis anzusehen,
  • sich zu einzelnen Lehrveranstaltungen anzumelden,
  • Ihren individuellen Lehrplan einzusehen,
  • herauszufinden, wer aus dem OZM-Team bei welchen Fragen helfen kann,
  • Prüfungsordnungen, Regelungen und Formulare herunter zu laden oder
  • Ihre Kontoeinstellungen zu bearbeiten.

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag | 22. Oktober 2022 | 16:00

Kammerkonzert

Donnerstag | 27. Oktober 2022 | 18:30

Kammerkonzert

Samstag | 12. November 2022 | 20:00

Sinfoniekonzert

Donnerstag | 17. November 2022 | 18:30

Kammerkonzert mit Fazıl Say und Friedemann Eichhorn

Freitag | 25. November 2022 | 19:30

Celloherbst am Hellweg

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen bietet das Orchesterzentrum|NRW den Studierenden in diesem Projekt die Möglichkeit, unter der Leitung renommierter Dozent*innen Werke von Ludwig van Beethoven u.a. in der Bearbeitung für Kammerorchester zu erarbeiten und in Konzerten in Nordrhein-Westfalen und Brasilien zu präsentieren.

Das Projekt war ursprünglich für das Beethoven-Jahr 2020 geplant gewesen. Auch wenn die gemeinsamen musikalischen Aktivitäten pandemiebedingt um zwei Jahre verschoben werden mussten, werden Werke des Komponisten, eingerahmt von Werken von brasilianischen und europäischen Komponisten, im Mittelpunkt einer kurzen Konzertreise stehen, die die Musiker*innen im März 2022 durch Nordrhein-Westfalen und den Bundesstaat Rio de Janeiro unternehmen werden.

Dozent*innen aus Brasilien und Nordrhein-Westfalen werden die Proben leiten und mit den Studierenden die Werke erarbeiten. Eine Probenzeit im Orchesterzentrum|NRW wird mit zwei Konzerten in Aachen und Dortmund beschlossen, bevor das Orchester für drei Konzerte in den Bundesstaat Rio de Janeiro aufbricht. Teil der Arbeit sind auch Meisterkurse für Studierende eines herausragenden sozialen Orchesters im Bundesstaat Rio de Janeiro.

Partner des Projekts sind auf nordrhein-westfälischer Seite der Projektförderer, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie das Orchesterzentrum|NRW als Projektträger. In Rio de Janeiro beteiligen sich Sala Cecília Meireles, Serviço Social do Comércio (SESC) und Bondinho Pão de Açucar, die das Projekt logistisch und ideell unterstützen.

Konzerttermine

8. März 2022, 20:00 Uhr | Krönungssaal des Rathauses Aachen

KONZERTPROGRAMM

Antonio Vivaldi | Concerto für vier Violinen b-Moll, RV 580
Camerata Beethoviana
Solist*innen:
Ariadne Daskalakis | Violine
Seowon Kim | Violine
Daniel Guedes | Violine
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Violine

Ludwig van Beethoven | Duo Es-Dur für Viola und Violoncello, WoO 32, „Duett mit zwei obligaten Augengläsern”
Renato Bandel | Viola
Alexander Hülshoff | Violoncello

Béla Bartók | Auszüge aus 44 Duos für zwei Violinen'
Ariadne Daskalakis | Violine
Daniel Guedes | Violine

Clovies Pereira | „Três peças nordestinas para cordas"

Heitor Villa-Lobos | Bachianas Brasileiras Nr. 4
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, orch. von Gustav Mahler
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 13 B-Dur, op. 130
Camerata Beethoviana

10. März 2022, 19:30 Uhr | Orchesterzentrum|NRW, Dortmund

KONZERTPROGRAMM

Antonio Vivaldi | Concerto für vier Violinen b-Moll, RV 580
Camerata Beethoviana
Solist*innen:
Ariadne Daskalakis | Violine
Seowon Kim | Violine
Daniel Guedes | Violine
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Violine

Clovies Pereira | „Três peças nordestinas para cordas"
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, orch. von Gustav Mahler
Camerata Beethoviana

Heitor Villa-Lobos | Bachianas Brasileiras Nr. 4
Camerata Beethoviana

13. März 2022, 17:00 Uhr | SESC Quitandinha, Petrópolis

KONZERTPROGRAMM

Antonio Vivaldi | Concerto für vier Violinen b-Moll, RV 580
Camerata Beethoviana
Solist*innen:
Ariadne Daskalakis | Violine
Seowon Kim | Violine
Daniel Guedes | Violine
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Violine

Clovies Pereira | „Três peças nordestinas para cordas"
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, orch. von Gustav Mahler
Camerata Beethoviana

Heitor Villa-Lobos | Bachianas Brasileiras Nr. 4
Camerata Beethoviana

15. März 2022, 19:00 Uhr | Sala Cécilia La Meireles, Rio de Janeiro

KONZERTPROGRAMM

Antonio Vivaldi | Concerto für vier Violinen b-Moll, RV 580
Camerata Beethoviana
Solist*innen:
Ariadne Daskalakis | Violine
Seowon Kim | Violine
Daniel Guedes | Violine
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Violine

Clovies Pereira | „Três peças nordestinas para cordas"
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, orch. von Gustav Mahler
Camerata Beethoviana

Heitor Villa-Lobos | Bachianas Brasileiras Nr. 4
Camerata Beethoviana

16. März 2022, 12:00 Uhr | SESC, Barra Mansa

KONZERTPROGRAMM

Antonio Vivaldi | Concerto für vier Violinen b-Moll, RV 580
Camerata Beethoviana
Solist*innen:
Ariadne Daskalakis | Violine
Seowon Kim | Violine
Daniel Guedes | Violine
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Violine

Clovies Pereira | „Três peças nordestinas para cordas"
Camerata Beethoviana

Ludwig van Beethoven | Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, orch. von Gustav Mahler
Camerata Beethoviana

Heitor Villa-Lobos | Bachianas Brasileiras Nr. 4
Camerata Beethoviana

Die Musikerinnen und Musiker

Das für das Projekt zusammengestellte Kammerorchester "Camerata Beethoviana" besteht aus jeweils acht Studierenden aus Brasilien und von den nordrhein-westfälischen Trägerhochschulen des Orchesterzentrum|NRW. Sie werden angeleitet von vier erfahrenen Dozent*innen, die den Studierenden ihre Erfahrung als Hochschullehrer*innen und Kammermusiker*innen weitergeben.

Die Studierenden sind:

Violine 1
Ramon Aranha Tavares Feitosa | Yasmin Dominique Oliveira Almeida | Mateus de Oliveira Soares | Seowon Kim | Yixin Zhang

Violine 2
Raul Lustgarten | Eloisa Rocha e Silva | Sofia Chelidoni | Iury Sousa Rodrigues Dos Santos

Viola
Saori Yamada | Raul Victor Martins da Silva | Lucas Gomes de Freitas

Violoncello
Gabriel Rodrigues Silva | Esther ten Kate | Leonardo De Brita Lira Semensatto

Kontrabass
Hans Greve

Die Dozentinnen und Dozenten

Prof. Ariadne Daskalakis

Ariadne Daskalakis ist amerikanische Geigerin griechischer Herkunft, die gleichermaßen auf moderner und Barock-Geige konzertiert. Die Preisträgerin beim ARD und weiteren Wettbewerben tritt international solistisch auf, führt Ensembles an und ist eine vielgefragte Pädagogin. Zu ihren zahlreichen Aufnahmen gehören die Rosenkranz-Sonaten von Biber und das Gesamtwerk für Violine von Händel, Schubert und Lutosklawski. Sie studierte an der Juilliard School, der Harvard University und der Hochschule der Künste Berlin (UdK). Sie ist Prorektorin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Im deutsch-brasilianischen Projekt ist sie die Konzertmeisterin.

Prof. Daniel Paiva Guedes e Silva

Geiger, Bratscher, Kammermusiker, Lehrer und Dirigent Daniel Guedes gilt als einer der profiliertesten brasilianischen Musiker seiner Generation. 2017 wurde er zum Associate Conductor des Barra Mansa Symphony Orchestra in Barra Mansa im Bundesstaat Rio de Janeiro ernannt. Seit seinem zehnten Lebensjahr tritt Daniel Guedes als Solist mit den wichtigsten Orchestern in Süd- und Nordamerika und Europa auf.

Daniel Guedes ist der Stimmführer der 2. Violinen im Projekt "Beethoven besucht den Zuckerhut".

Prof. Renato Franca Bandel

Renato Bandel ist der Künstlerische Leiter des „Conservatório de Tatuí” in Sao Paulo. In Brasilien geboren, begann er sein Musikstudium im Alter von sechs Jahren bei seiner Mutter. Im Alter von zwanzig Jahren erhielt er ein Stipendium für die Akademie der Berliner Philharmoniker und spielte mit dem Orchester unter der Leitung von u.a. Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Bernard Haitink, Simon Rattle oder Nikolaus Harnoncourt. Konzertreisen führten ihn durch Südamerika, Europa, die USA, Japan und Mexico.

Im gemeinsamen Kammerorchesterprojekt leitet Renato Bandel die Bratschengruppe.

Prof. Alexander Hülshoff

Der Cellist Alexander Hülshoff ist seit 2014 Künstlerischer Leiter des Orchesterzentrum|NRW. Er studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe und an der University of Southern California. Ab 1997 war er Professor für Violoncello an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Alexander Hülshoff konzertiert weltweit als gefragter Solist und Kammermusiker und hat bei Rundfunk- und CD-Produktionen zentrale Werke der Kammermusik und für Violoncello solo eingespielt.

Alexander Hülshoff arbeitet im Projekt mit der Bassgruppe aus Cellist*innen und dem Kontrabassisten.

Förderer

Kooperationspartner

Produktion