27.05.2020

Schrittweise Öffnung des Orchesterzentrum für Studierende

Gebäude für Prüfungen und Üben geöffnet

Nach dem gemeinsamen Beschluss von Bundes- und Landesregierung zur behutsamen Lockerung der coronabedingten Einschränkungen wird es auch im Orchesterzentrum|NRW erste Schritte zu einer Öfnnung geben. Diese Öffnung erfolgt nach einem abgestuften Plan.

Seit dem 11. Mai 2020 erhalten alle Studierenden, die im Sommersemester 2020 ihre Modul- oder Masterprüfung ablegen müssen oder deren Modul- oder Masterprüfung aufgrund der Corona-Pandemie entfallen musste, die Chance, dringend erforderliche Prüfung im Sommersemester 2020 nachzuholen. Für sie soll auch die Vorbereitung auf die Prüfung, also das Üben im Gebäude des Orchesterzentrum|NRW, ermöglicht werden.

Weiterhin können sich Studierende, die außerhalb des Orchesterzentrum|NRW keine oder nur sehr eingeschränkte Möglichkeit zum Üben haben, im Studierendensekretariat melden und Angaben zu ihrer Situation machen. Durch den Künstlerischen Leiter wird dann im Einzelfall geprüft, wem der Zugang zum Gebäude zum Üben gewährt wird.

Lehrveranstaltungen werden bis zum Ende des Sommersemesters online angeboten.

Weiter führende Informationen für die Studierenden finden Sie in folgenden Dokumenten:

Grundsätzlich zu beachten ist, dass weiterhin Kontaktbeschränkungen gelten und jeder Schritt zur Öffnung es umso notwendiger macht, die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen strikt einzuhalten. Daher besteht ab 11. Mai 2020 die Pflicht, im Orchesterzentrum|NRW einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Über die weiteren Schritte und mögliche Lockerungen informieren wir wie bisher über unsere Website.

Zurück