Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

OZM für Studierende

Herzlich willkommen im Studierendenbereich der Website!

Bitte melden Sie sich an, um

  • das Vorlesungsverzeichnis anzusehen,
  • sich zu einzelnen Lehrveranstaltungen anzumelden,
  • Ihren individuellen Lehrplan einzusehen,
  • herauszufinden, wer aus dem OZM-Team bei welchen Fragen helfen kann,
  • Prüfungsordnungen, Regelungen und Formulare herunter zu laden oder
  • Ihre Kontoeinstellungen zu bearbeiten.

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag | 11. Juni 2024 | 19:00

Kammerkonzert im Augustinum Dortmund

Konzert mit Werken nach Wahl der Studierenden. mehr erfahren

Sonntag | 16. Juni 2024 | 11:00

SommerTagTraum

Mendelssohn Bartholdys „Sommernachtstraum“-Ouvertüre, Tschaikowskys Sextett „Souvenir de Florence“ u. a. beim „SommerTagTraum“ im Botanischen Garten Dortmund mehr erfahren

Sonntag | 16. Juni 2024 | 18:00

Sinfoniekonzert "total klassisch"

Drei Arien, zwei Ouvertüren, eine Sinfonie mehr erfahren

Ob Cello solo oder Kammermusikbesetzung mit zwei Klavieren: Unsere nächsten beiden Konzerte bieten musikalische Abwechslung, spieltechnische Herausforderung und große Kunst.

Am Samstag, 18. November 2023 um 18:30 Uhr stehen zunächste die sechs Cellosuiten von Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt. Prof. Alexander Hülshoff, Künstlerischer Leiter des Orchesterzentrum|NRW, lässt es sich nicht nehmen, selbst in die Saiten zu greifen und Bachs Meisterwerke musikalisch und in Worten vorzustellen.

Die Cellosuiten gehören zu den beliebtesten Kompositionen für ein Soloinstrument überhaupt. Bach kombiniert in ihnen formale Strenge im Aufbau mit einer für damalige Verhältnisse schier unerhörten Freiheit im musikalischen Ausdruck. Alle sechs Suiten weisen prinzipiell die gleiche Form auf: An das einleitende Präludium schließen sich die vier Suitensätze Allemande, Courante, Sarabande und Gigue an, wobei vor der letzteren sog. Galanterien eingeschoben werden.

Spieltechnisch sind die Cellosuiten in einer Weise kompliziert, die sie für jeden Cellisten zur womöglich größten Herausforderung auf dem Instrument macht.

Am Donnerstag, 23. November um 18:30 Uhr ist dann die größere Kammermusikbesetzung mit insgesamt fünfzehn Musiker*innen auf der Bühne unseres Kammermusiksaals an der Brückstraße zu erleben. Mittelpunkt des Konzerts ist das brasilianische Klavierduo Gisele und Fabio Witkowski.

Ihre musikalische Meisterschaft haben die beiden Musiker*innen bei unzähligen Konzerten in Nord- und Südamerika, Asien und Europa unter Beweis gestellt. Parallel zu ihrer Karriere als Musiker genießen sie ein geschäftiges akademisches Leben und unterrichten beide an der Hotchkiss School an der amerikanischen Ostküste. Gemeinsam mit Streichern des Orchesterzentrum|NRW werden sie Werke von Robert Schumann und George Enescu spielen, die zum Teil vierhändiges Spiel erfordern und auf den Konzertpodien dementsprechend eher selten zu Gehör gebracht werden.

Die Programme zu beiden Konzerten finden Sie hier (18.11.) und hier (23.11.)

(Foto: Brian Wilcox)

Zurück