20.11.2018

Deutsche Erstaufführung im Orchesterzentrum|NRW

Meisterkonzert mit Reinhold Friedrich und Eriko Takezawa

Mit Reinhold Friedrich wird am 6. Dezember 2018 um 19:30 Uhr einer der bekanntesten Trompetensolisten unserer Zeit im Orchesterzentrum|NRW zu Gast sein. Gemeinsam mit Eriko Takezawa am Klavier wird er Werke von Johann Sebastian Bach, Edisson Denissow, Ludwig van Beethoven und Toshio Hosokawa zu Gehör bringen. Als besonderer Höhepunkt können die Konzertbesucherinnen und –besucher in der zweiten Konzerthäfte mit dem Konzert für Trompete, Shofar, Klavier und Streichorchester „Listen to our cry“ von Benjamin Yusupov eine deutsche Erstaufführung erleben, für die die beiden Musiker von den OZM|Soloists unter der Leitung von Alexander Zemtsov unterstützt werden.

Reinhold Friedrich ist seit 1989 Professor für Trompete an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe. Zuvor war er von 1983 bis 1999 Solotrompeter des Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt. Seit seinem Erfolg beim ARD-Wettbewerb im Jahr 1986 ist Reinhold Friedrich rund um den Globus auf den wichtigen Konzertpodien zu Gast.

Als Besonderheit beherrscht Reinhold Friedrich das Spiel auf der Klappentrompete und auf der historischen Barocktrompete. Er unterrichtet das Trompetenspiel im Sinne der historischen Aufführungspraxis. Für Reinhold Friedrich bilden die beiden Pole Neue und Alte Musik keinen Gegensatz, sondern gehören in der Auseinandersetzung mit der Kunstform zusammen. Mit renommierten Ensembles musiziert er auf höchstem Niveau auf historischen Instrumenten. Genauso stehen aber auch Ur- und Erstaufführungen auf seiner Repertoireliste, wie z.B. von Wolfgang Rihm, Sir Peter Maxwell Davies, Hans Werner Henze, Adriana Hölszky, Nicolaus A. Huber, Rebecca Saunders und Caspar Johannes Walter.

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung wird das Konzert bei freiem Eintritt stattfinden. Bereits gekaufte Eintrittskarten können an der Abendkasse erstattet oder gegen Gutscheine für das Sinfoniekonzert am 10.01. umgetauscht werden.

Programm

 

Zurück