13.04.2018

100 Studierende, 25 Länder, 16 Konzerte

Start des Sommersemesters 2018

Zum Start des Sommersemesters kann sich das Orchesterzentrum|NRW über 17 Erstsemesterstudierende freuen, die in den Instrumentengruppen Streicher, Holzbläser und Pauke/Schlagzeug den Masterstudiengang „Orchesterspiel“ beginnen. In der Einführungsveranstaltung in dieser Woche begrüßte der Künstlerische Leiter, Prof. Alexander Hülshoff, viele der Neulinge (einige davon im Foto) und gab ihnen mit dem gesamten Team des Orchesterzentrum|NRW einen intensiven Einblick in die Anforderungen und Studienangebote des Hauses.

Die jungen Musikerinnen und Musiker konnten sich im Rahmen einer erfolgreich absolvierten Eignungsprüfung für das Studium am Orchesterzentrum|NRW qualifizieren. Sie vertiefen für vier Semester orchesterspezifische Fähigkeiten wie das kammermusikalische Spiel, Kommunikations- und Teamfähigkeit oder Bühnenpräsenz, die mit vielen weiteren Angeboten zum Fächerkanon des Orchesterzentrum|NRW gehören. Insgesamt studieren im Sommersemester gut einhundert Studierende aus fünfundzwanzig Ländern im Orchesterzentrum|NRW.

Sie werden in insgesamt sechzehn Konzerten ihr instrumentales Können unter Beweis stellen. Höhepunkt des Semesters ist traditionell das Sinfoniekonzert am 9. Juni 2018 im Konzerthaus Dortmund, bei dem unter der Leitung von Markus Stenz und unter Mitwirkung der Dortmunder Mezzosopranistin Ileana Mateescu, des Mädchenchors am Essener Dom sowie des Jugend-Mädchenchors der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund die 3. Sinfonie von Gustav Mahler gespielt werden wird.

Zurück