Die MCO Academy am Orchesterzentrum|NRW

Aktuell: Bewerbungsphase zur Academy 2021/22

Sie haben die Möglichkeit, bei der MCO Academy 2021/22 dabei zu sein!

Gesucht werden Master-Studierende folgender Institutionen: Orchesterzentrum|NRW, Hochschule für Musik Detmold, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Folkwang Universität der Künste Essen und der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Eine Teilnahme von Alumni der genannten Hochschulen ist möglich, sofern Sie im November noch über kein festes Engagement in einem Orchester verfügen oder sofern seit dem Zeitpunkt Ihrer Exmatrikulation noch nicht zwei volle Semester verstrichen sind. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über die MCO Academy 2021/22 und die Möglichkeit der Anmeldung:

Orchesterprojekt unter der Leitung von Philippe Herreweghe (Collegium Vocale Gent)

Zeitraum
Die Proben finden  vom 25. Februar 2022 bis 2. März 2022 im Orchesterzentrum|NRW statt.

Programm

               Anton Bruckner | Sinfonie Nr. 2
               Igor Strawinsky | Psalmensinfonie für Chor und Orchester

Konzerte
3. März 2022 | Philharmonie Essen · 4. März 2022 | Konzerthaus Dortmund · 5. März 2022 | Kölner Philharmonie

Um bei dem Projekt der MCO Academy 2021/22 mitwirken zu können, muss die Video-Audition erfolgreich absolviert werden. Vorab können Sie vom 4. bis 7. Oktober 2021 an den Coachings des MCO im Orchesterzentrum|NRW teilnehmen. Diese Coachings sollen Sie auf die Auditions vorbereiten, die auch in diesem Jahr wieder per Video stattfinden sollen. Anmeldeschluss für die Coachings (in Präsenz) war der 20. August 2021.

Zur Anmeldung für die Audition-Videos senden Sie bitte die unten aufgelisteten Dokumente an: sarah.umiger@orchesterzentrum.de.

  1. Ihren aktuellen Lebenslauf mit Foto (und Adresse + Telefonnummer)
  2. Angabe des Instrumentes
  3. aktuelle Studienbescheinigung bzw. Abschlusszeugnis (nur Studierende, die nicht im Master "Orchesterspiel" am OZM eingeschrieben sind)

 Das Probespiel-Repertoire wird Ihnen nach Eingang Ihrer Bewerbung separat zugesandt.

Die Audition-Videos, die Sie in Eigenregie erstellen müssen, sollen bitte bis 2. November 2021 vorliegen. Falls Sie dafür technische Hilfe oder auch einen Raum benötigen, wenden Sie sich bitte gerne rechtzeitig an uns.

Sie werden rechtzeitig einen persönlichen Log-in erhalten, mit dem Sie Ihr Bewerbungsvideo auf der passwortgeschützten Bewerber*innenplattform hochladen können.

 Finanziell ermöglicht wird das Projekt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Schwerpunkte

Idee
Die MCO Academy am Orchesterzentrum|NRW wurde im Jahr 2009 als gemeinsames Projekt des Orchesterzentrum|NRW und des Mahler Chamber Orchestra gegründet. Ziel der Academy ist es, Studierenden durch die Einbindung in sinfonische und kammermusikalische Projekte des MCO wertvolle Prexiserfahrung zu vermitteln und dadurch an den Beruf des Orchestermusikers heran zu führen. Aufgrund des großen Erfolgs der MCO Academy nehmen mittlerweile weitere Institutionen an der Academy teil und entsenden Studierende, nämlich das Jove Orquestra Nacional de Catalunya (JONC, Spanien), das Royal Northern College of Music (RNCM, UK), die Australian National Academy of Music
(ANAM, Australien) und die Filarmónica Joven de Colombia (FJC, Kolumbien).

Orchesterprojekte
Zentraler Bestandteil der MCO Academy sind die jährlichen Proben- und Konzertphasen mit dem Mahler Chamber Orchestra unter der Leitung renommierter Dirigent*innen, bei denen ein anspruchsvolles Konzertprogramm, das passgenau für die Ziele der MCO Academy ausgewählt wurde, erarbeitet wird. Zu den Dirigent*innen, die bereits Konzerte im Rahmen der MCO Academy leiteten, gehören Daniel Harding, Ton Koopman, Pierre Boulez, Esa-Pekka Salonen, Pablo Heras-Casado, Peter Eötvös und Heinz Holliger. Die ausgewählten Akademist*innen werden dabei für einen begrenzten Zeitraum Teil eines Musiker*innenkollektivs, dessen Verständnis für Ensemblespiel auf kammermusikalischem Musizieren beruht und konzertieren gemeinsam mit dem Mahler Chamber Orchestra im Konzerthaus Dortmund, in der Philharmonie Essen sowie in der Philharmonie Köln.

Zur Philosophie des MCO gehört aber auch, Musik nicht nur durch Konzerte, sondern auch durch Engagement jenseits der Bühne zu vermitteln. Daher umfasst das Angebot der MCO Academy neben den Konzert- und Probenphasen auch Kammermusikworkshops, Seminar-Angebote, Begegnungen mit international renommierten Solist*innen und Dirigent*innen sowie ein Mentoring-Programm, bei dem die Akademist*innen von Dozent*innen aus den Reihen des MCO individuell durch Gespräche, Austausch zu beruflichen Herausforderungen und durch Einzelunterricht gefördert werden.

Kammermusik
Die Orchesterprojekte der MCO Academy werden ergänzt durch kammermusikalisches Zusammenspiel und Konzerte in kleineren Ensemble-Besetzungen, bei dem der Ansatz des gemeinsamen Musizierens, der das MCO besonders prägt, besonders intensiv vermittelt werden kann. Diese Kammermusikprojekte enden meist mit einem gemeinsamen Kammerkonzert im Kammermusiksaal des Orchesterzentrum|NRW oder auf einer der anderen Bühnen der Stadt.

Coachings, Workshops und Networking
Als inhaltliche Zusatzprogramme werden regelmäßig und zeitlich unabhängig vom Orchesterprojekt Workshops zu Themen wie Ensemble-Management, Audience Development, Musikvermittlung oder Selfmarketing angeboten. Darüber hinaus umfassen die zusätzlichen Angebote an die Akademist*innen Sit-In-Probenbesuche, bei denen die Studierenden inmitten des MCO Platz nehmen und selbst nicht mitspielen, um sich ganz auf die Beobachtung, Zuhören und das Erleben der musikalischen Interaktion im Orchester konzentrieren zu können. Musiker*innen- bzw. Solist*innengespräche, Einzelcoachings und Mentoring-Sessions mit Musiker*innen des MCO sowie Begegnungen mit Akademie-Teilnehmer*innen anderer internationaler Institutionen als Plattform zur Erweiterung des künstlerischen Netzwerkes runden das Zusatzangebot für die Akademisten ab.

Die MCO Academy wird ermöglicht im Rahmen der Künstlerförderung des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Konzerte der MCO Academy

MCO Academy 2021/22

MCO Academy 2021/22

Leitung
Philippe Herreweghe | Dirigent

Programm
Anton Bruckner | Sinfonie Nr. 2  &  Igor Strawinsky | Psalmensinfonie

 

Konzerte
03.03.2022 | Philharmonie Essen
04.03.2022  | Konzerthaus Dortmund
05.03.2022  | Kölner Philharmonie

Proben
25.02.2022-02.03.2022 im Orchesterzentrum|NRW

MCO Academy 2019

MCO and the Pekka Perspekktive: Shapeshifters
Pekka Kuusisto | Violine und Elektronik · Jorinde Keesmaat | Regie, Konzertdesign

Programm
Thomas Adès (*1971) | Three Studies from Couperin (2006)
Pierre Boulez (1925-2016) | Initiale (1987)
Elliot Carter (1908-2012) | A Fantasy about Purcell's "Fantasia upon One Note" (1974)
Pauline Oliveros (1932-2016) | 13 Changes (1986)
Andrea Tarrodi (*1981) | Camelopardalis (original version) (2010)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) | Violin Concerto No. 4 in D major K 218: I. Allegro
György Ligeti (1923-2006) | Violin Concerto: II. Aria, Hoquetus, Choral
Francesco Maria Veracini (1690-1768) | Overture No.2 in F Major IV. Menuett
Béla Bartók (1881-1945) | Concerto for Orchestra: V. Finale

Konzerte
17. November 2019 | Philharmonie Essen · 18. November 2019 | Philharmonie Köln · 19. November 2019 | Konzerthaus Dortmund

Proben
Die Proben findem vom 11. bis 16. November 2019 im Orchesterzentrum|NRW statt.

Workshops & Kammermusik
Für alle Akademist*innen der MCO Academy 2019 aus Nordrhein-Westfalen finden zusätzlich folgende Aktivitäten statt:

19. Januar 2020 | Workshop „Managing Your Own Ensemble“
Ganztägiger Workshop mit MCO-Geigerin Irina Simon-Renes zu Karrieremöglichkeiten neben einer Orchesterstelle: Warum ein eigenes Ensemble/Festival gründen? Wie wird es eigentlich gemacht? Gründung, Profilbildung, künstlerische Planung, Organisation.

20.-21. Januar und 01.-04. Juli 2020 | Workshop „Concert Design selbst gemacht“ - muss leider verschoben werden
20.-21. Januar: Vorbereitungsworkshop mit Entwicklung des Konzertkonzepts und Festlegung des Programms
01.-04. Juli: Projektphase mit Proben und Konzert
Nach dem MCO Academy-Projekt Shapeshifters mit dem MCO und Pekka Kuusisto im November 2019 bekommen die Akademist*innen nun die Möglichkeit, ihr eigenes Konzert zu konzipieren und über die Bühne zu bringen. Unter Anleitung von Ilka Seifert können sie ihr Konzept entwickeln, sich kreativ ausleben und ihre Ideen einbringen.

Orchesterprojekt+ für ausgewählte Akademist*innen
Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 1 unter Gustavo Dudamel, Peralada Festival, 4. bis 11. August 2019

Was sagen die Akademist*innen?
Die MCO Academy war eine der besten professionellen Erfahrungen meines Lebens. Ich habe unglaublich viele Dinge gelernt und große Motivation erhalten, mich weiter zu verbessern.“

„Wie einige andere war ich anfangs sehr skeptisch, ob das künstlerische Konzept dieser Academy funktionieren würde. Im Laufe der Woche haben mich die Professionalität und Begeisterung der Mitglieder des MCO sowie von Pekka selbst dann völlig überzeugt. Für mich war das Programm auf der persönlichen künstlerischen Ebene sehr erfolgreich und ich habe mich bei jeder Aufführung wohler und sicherer gefühlt.“

MCO Academy 2018

Leitung  & Solist
Andrés Orozco-Estrada | Dirigent · Emmanuel Tjeknavorian | Violine

Programm
Bohuslav Martinů | Sinfonia concertante Nr. 1 für zwei Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart | Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur KV 216
Richard Strauss | "Ein Heldenleben" Tondichtung für großes Orchester op. 40

Konzerte
23. November 2018 | Konzerthaus Dortmund · 24. November 2018 | Philharmonie Essen · 25. November 2018 | Philharmonie Köln

Was sagen die Akademisten?
"Die Teilnahme an der MCO Academy war für mich eine außergewöhnliche Gelegenheit, als Künstler zu wachsen, da ich permanent von leidenschaftlichen und inspirierenden Musikern umgeben war. Es ist ein fantastisches Praxislabor, um seine Fähigkeiten, seine Teamfähigkeit und seine Anpassungsfähigkeit zu testen, unter Druck zu arbeiten und Netzwerke und Freundschaften mit Kollegen aus der ganzen Welt zu erweitern. Die MCO Academy ist ein Schmelztiegel aus Kulturen, Leidenschaft, Freude und Aromen. Sie spiegelt diese Vielfalt in der Qualität und Spannung ihrer Konzerte wider."

"Es ist bekannt, dass das MCO jede Musik unabhängig von der Größe des Ensembles so behandelt, als wäre es Kammermusik. Diese Herangehensweise ist ziemlich einzigartig und eine absolute Stärke des Orchesters. Ich hatte das Gefühl, dass jeder im Orchester mit einer solchen Leidenschaft und einem solchen Verlangen spielte, dass es unmöglich ist, sich davon nicht beeinflussen zu lassen. Jedes Orchestermitglied sieht glücklich aus, Teil des Ganzen zu sein."

MCO Academy 2017

Leitung & Solistin
Omer Meir Wellber| Dirigent  · Isabelle Faust | Violine

Programm
Alban Berg | Konzert für Violine und Orchester · Gustav Mahler | Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Konzerte
16. November 2017 | Philharmonie Köln · 17. November 2017 | Konzerthaus Dortmund · 18. November 2017 | Philharmonie Essen

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Kelly Kicken| Flöte · Ivan Vaskabovich | Flöte · Miriam Torres | Oboe · Enrico Toffano | Fagott · Jen-Hsuan Lai | Horn · Niccolo Passarotto | Horn · Alberto Leon Prats | Posaune · Ki Ryang Nam | Schlagzeug · Andria Chang | Violine · Dongdan Ji | Violine · Eunmi Lee | Violine · Hasang Lee | Violine · Andres Ramirez-Gaston | Violine · Akihiro Takeda | Violine · Kalliopi Zavridi | Violine · Maria-Luiza Antonescu | Viola · Marta Perez Lopez | Viola · Yukari Yoshiuchi | Viola · Weimo Gao | Violoncello · Yerin Lee | Violoncello  · Martin Pratissoli | Violoncello · Maximiliano Igor | Kontrabass  ·  Jorge Martinez Campos | Kontrabass  ·  Isabel Peiro Agramunt | Kontrabass

Kammermusikworkshops im Oktober und November
Für alle Akademisten der MCO Academy 2017 fanden bereits im Oktober sowie während der Probenphase im November Kammermusikworkshops statt. Dabei wurden Werke für kleinere Besetzungen erarbeitet und im Orchesterzentrum|NRW zur Aufführung gebracht. 

Was sagen die Akademisten?
„Die Werte und Ideale des MCO sind unglaublich inspirierend. Die Orchestermitglieder und alle Akademisten waren voller Energie. In allen Musikern des MCO brennt ein Feuer, das ich sehr wertvoll finde und in meiner professionellen Karriere nicht verlieren möchte." (Andria Chang, Violine)

„Mein Mentor hat mir nicht nur Ratschläge zum Violinspiel gegeben, sondern auch viele Tipps zu Soft Skills rund um das Musikmachen.” (Akihiro Takeda, Violine)

MCO Academy 2016

Leitung
Daniel Harding | Dirigent · Christiane Karg | Sopran· Bernarda Fink | Alt

Programm
Gustav Mahler | Sinfonie Nr. 2 c-Moll

Konzerte
19. Februar 2016 | Philharmonie Essen · 20. Februar 2016 | Konzerthaus Dortmund · 21. Februar 2016 | Philharmonie Köln

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Joana Costa Dias | Violine · Katharina Klusmann | Violine · Adria Cano Rocabayera | Violoncello · Hyeran Park | Kontrabass · Bayanmenghe | Kontrabass · Yumi Matsumoto | Fagott · Jean-Claude Zahlen | Trompete · Lukas Dressel | Tuba · Camille Heim | Harfe

Was sagen die Akademisten?
"Die MCO Academy war für mich eine fantastische Erfahrung. Ich habe nie zuvor mit einem so hochklassigen Orchester gespielt und war begeistert davon, dass wir Akademisten wie vollwertige Orchestermitglieder behandelt wurden. Ich habe viel über Spielweisen, Klang und Ausdruck hinzugelernt. Die Art und Weise, wie ich mein Instrument in den Gesamtklang einbringen konnte, hat sich für mich angefühlt, als wären wir ein Instrument und würden wir alle zusammen atmen und uns gemeinsam bewegen. Mit meinem Mentor konnte ich mich hervorragend über Eindrücke und Ideen austauschen. Der Lernprozess war in eine so offene freundliche Arbeitsatmosphäre gebettet, dass es mich extrem motiviert und begeistert hat. Ich habe jedes Konzert genossen, und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich die Tage mit dem MCO gerne noch einmal erleben." (Joana Costa Dias, Violine)

"Die MCO Academy war bisher eine der besten musikalischen Erfahrungen meines Lebens. Ohne Frage ist das MCO eines der besten Orchester der Welt, und es war eine Ehre, Teil eines solchen Orchesters zu sein. Die Musiker des MCO sind weltklasse und sehr offen und freundlich. Die Konzerte waren ergreifend und von einer elektrisierenden Energie geprägt. Die Erfahrung, die ich aus der Academy mitnehme, ist unbezahlbar." (Matthew Head, Horn)

MCO Academy 2015

Leitung
Heinz Holliger | Dirigent

Programm
Heinz Holliger | Tonscherben · Gustav Mahler | Rückert-Lieder · Heinz Holliger | Ardeur noire · Claude Debussy | La mer L 109

Konzerte
6. Februar 2015 | Konzerthaus Dortmund · 7. Februar 2015 | Philharmonie Essen · 8. Februar 2015 | Philharmonie Köln

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Noh Yun Kwak | Violine · Velina Ninvoa | Violine · Verena K. Ochanine | Violine · Ricardo Caraceni | Violine · Tobias Isemann | Violine · Alice Clause | Violine · Lilith Mhkitaryan | Viola · Alisa Smith | Viola · Valerie Hoffmann | Violoncello · Heather Moseley | Violoncello · Noik Park | Kontrabass · Alba Luna Sanz Juanes | Flöte · Helmut Beham | Fagott · Valentin Eschmann | Horn · Daniel Steppeler | Posaune · Fraser Russel | Tuba · Malika Maminova | Schlagwerk

Was sagen die Akademisten?
"
Die Kooperation des Orchesterzentrum|NRW mit dem MCO ist einfach super. Der enge musikalische Austausch zwischen den Mitgliedern des MCO und den internationalen Akademisten war eine tolle Erfahrung. Interessant war es für mich auch, in den Gesprächen nach den Proben die Einblicke in die Organisation eines solchen Orchesters zu bekommen, das so völlig anders funktioniert als die meisten anderen Orchester. Ich habe für mich viel mitgenommen." (Tobias Isemann, Violine)

"Es war eine einzigartige Erfahrung, mit den Musikern des MCO zusammen zu spielen. Man erlebt selten ein Orchester, bei dem man so sehr den Eindruck hat, dass jeder einzelne für die Musik brennt. Es macht einfach Spaß, mit so vielen positiven Menschen zusammen zu arbeiten. Gerade mit meiner Gruppe der tiefen Blechbläser war ich extrem glücklich, denn ich konnte mit einigen der weltweit besten Musiker zusammen spielen und dabei viel lernen. Absolut weltklasse!" (Daniel Steppeler, Posaune)

MCO Academy 2014

Leitung & Solist
Peter Eötvös | Dirigent · Martin Grubinger | Percussion

Programm
Igor Strawinsky |
Symphonies d'instruments à vent · Peter Eötvös | Speaking drums · Claude Debussy | Jeux · Olivier Messiaen | Chronochromie

Konzerte
14. Februar 2014 | Philharmonie Essen · 15. Februar 2014 | Konzerthaus Dortmund · 16. Februar 2014 | Philharmonie Köln

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Alice Clause | Violine · Anton Govorun | Violine · Ting-Fu Lu | Violine · Weronika Tadzik | Violine · Juihsin Wu | Violine · Anne Claire Laurens | Viola · Rayna Valeva | Kontrabass · Midori Kagaya | Oboe · Helmut Beham | Fagott · Oleksii Pavlenko | Posaune · Malika Maminova | Schlagwerk · Emi Shimada| Schlagwerk · Lisa-Maria Hilti | Harfe

Was sagen die Akademisten?
"Es war toll, die Chance zu bekommen, in einem so großartigen Orchester zu spielen. Darum ist es ein großes Glück, im Orchesterzentrum|NRW zu studieren, wo eine solche Kooperation mit dem MCO besteht. Meine Mentorin hat sich intensiv um mich gekümmert und mir viel Zeit geschenkt. Es sind einfach super Musiker, von denen man viel lernen kann." (Ting Fu Lu, Violine)

MCO Academy 2013

Leitung & Solist
Pablo Heras-Casado | Dirigent · Andreas Brantelid | Violoncello

Programm
Henri Dutilleux | Tout un monde lointain · Hector Berlioz | Symphonie Fantastique op. 14

Konzerte
22. Februar 2013 | Konzerthaus Dortmund · 23. Februar 2013 | Philharmonie Essen · 24. Februar 2013 | Kölner Philharmonie

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Malwina Bernagiewicz | Violine · Joana Costa Dias | Violine · Mira Nauer | Violine · Sueda Shaba | Violine · Patricia Estebaranz | Violine · Friederike Holzapfel | Viola · Christiana-Laura Pop | Viola · Christiane Backhaus | Violoncello · Anna Stuart | Violoncello · Sabine Ochsenhofer | Querflöte · Yoshie Benten | Oboe · Claire Pasquereau | Fagott · Elliot Dushman | Tuba · Dujin Kim | Schlagzeug · Lisa-Maria Hilti | Harfe

Was sagen die Akademisten?
"Ich bin dem Mahler Chamber Orchestra und Maestro Heras-Casado sehr dankbar dafür, wie sehr sie mich im Rahmen der MCO Academy inspiriert und positiv beeinflusst haben. Die Fähigkeit des Dirigenten, den Musikern seine Ideen und Vorstellungen überzeugend, klar und trotzdem respektvoll zu vermitteln, war großartig. Im Ergebnis hat das gesamte Orchester so genau und eng zusammen gespielt, als wäre es ein einziger Musiker. Es ist einzigartig, wie alle Beteiligten die Musik verstehen und fühlen. Es sind fantastische Künstler, mit denen die Zusammenarbeit großen Spaß gemacht hat." (Patrizia Estebaranz, Violine)

MCO Academy 2012

Leitung & Solistin
Esa-Pekka Salonen | Dirigent · Vilde Frang | Violine

Programm
Jean Sibelius | Pohjolas Tochter op. 49 / Violinkonzert op. 47 in d-Moll · Olivier Messiaen | Un Sourire · Esa-Pekka Salonen | Foreign Bodies

Konzerte
24. Februar 2012 | 20:00 Uhr | Philharmonie Essen · 25. Februar 2012 | 20:00 Uhr | Konzerthaus Dortmund · 26. Februar 2012 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Gemma Corrales | Flöte · Nicolai Belli | Trompete · Gertraud Lohmeier | Violine ·  Solange Joggi | Violine · Francois-Jean Yzambart | Violoncello

Was sagen die Akademisten?
"Es war ein unvergessliches Erlebnis. Besonders beeindruckt hat mich diese unglaubliche Energie, welche aus dem Zusammenspiel dieser hervorragenden Musiker erwächst. Diese Erfahrung hat mein Musizieren sehr erfüllt und ich habe sehr viel gelernt. Aber das Wichtigste von allem ist, dass ich von der ersten Probe bis zum letzten Konzert riesigen Spaß auf der Bühne hatte." (Gemma Corrales, Flöte)

MCO Academy 2011

Leitung & Solist
Pierre Boulez | Dirigent · Michael Barenboim | Violine

Programm
Maurice Ravel | "Ma mère l'oye" ("Meine Mutter, die Gans") · Arnold Schönberg | Konzert für Violine und Orchester op. 36 · Igor Strawinsky | "Petruschka" Burleske in vier Szenen

Konzerte
7. Mai 2011 | Konzerthaus Dortmund (öffentliche Generalprobe) · 8. Mai 2011 | Kölner Philharmonie

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Ioannis Petrakis | Violine · Claudia Farres Alava | Violine · Mareike Neumann | Violine · Sara Schulz | Violine · Hyun Mi Kim | Violine · Lee Young Kim | Violine · Ji-Eun Yang | Viola · David Hecker | Viola · Zeynep Tamay | Viola · Cosima Streich | Violoncello · Lukas Wittermann | Violoncello · Andrei Simion | Violoncello · Inken Dwars | Violoncello · Melina Montes | Violoncello · Atsuhiko Iwabuchi | Kontrabass · Maria Beatrice Cantelli | Querflöte · Nieke Schouten | Oboe · Ji-Yong Yoon | Oboe · Sara Tavassoli | Klarinette · Gabor Janosi | Trompete · Kim Tae-Hyung | Schlagzeug · Danilo Francisco Koch | Schlagzeug

Was sagen die Akademisten?
"Die für mich bemerkenswerteste Erfahrung während der Arbeitsphase mit dem MCO lag darin, wie in kürzester Zeit aus individuellen professionellen Musikern eine künstlerische Einheit entstand. Die hohe Bereitschaft jedes beiteiligten Künstlers zur konzentrierten Arbeit führte zu einer höchst inspirierten Arbeitsatmosphäre und zu einem unvergesslichen Konzert auf höchstem künstlerischen Niveau." (Jannis Pektaris, Violine)

MCO Academy 2010

Leitung
Ton Koopman | Dirigent

Programm
Georg Friedrich Händel | Concerto a due cori Nr. 1 B-Dur · Carl Philipp Emanuel Bach | Sinfonie G-Dur Wq 183 Nr. 4 · Georg Friedrich Händel | „Music for the Royal Fireworks“ („Feuerwerksmusik“) · Wolfgang Amadeus Mozart | Sinfonie Nr. 41 C-Dur „Jupiter“

Konzerte
14. Dezember 2010 | Philharmonie Essen · 15. Dezember 2010 | Kölner Philharmonie · 16. Dezember 2010 | Konzerthaus Dortmund

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Mark Bessonov | Schlagzeug · Gemma Corrales | Querflöte · Inken Dwars | Violoncello · David Hecker | Viola · Atsuhiko Iwabuchi | Kontrabass · Renée Knigge | Fagott · Markus Mayer | Schlagzeug · Melina Montes | Violoncello · Nieke Schouten | Oboe · Andrei Simon | Violoncello · Lukas Wittermann | Violoncello · Ji-Yong Yoon | Oboe

Was sagen die Akademisten?
"Ich finde die MCO Academy toll und herausfordernd zugleich. Die MCO-Musiker haben uns viel Interesse entgegen gebracht und weil wir zusammen die barocke Spielweise gelernt haben, sind wir schnell zu einem Team geworden. Ton Koopman hatte auch immer gute Laune und kann unglaublich lebendig dirigieren." (Nieke Schouten, Oboe)

MCO Academy 2009

Leitung & Solist
Daniel Harding | Dirigent · Renaud Capuçon | Violine

Programm
Ludwig van Beethoven | Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 · Solist |
Igor Strawinsky | Le sacre du printemps

Konzerte
2. November 2009 | Kölner Philharmonie · 3. November 2009 | Konzerthaus Dortmund

Akademisten des Orchesterzentrum|NRW
Monika Apostol | Viola · Roman Brncic | Violine · Cornelia Burghardt | Violoncello · Maria Beatrice Cantelli | Querflöte · Anita Farkas | Querflöte · Andreas Greiter | Schlagzeug · Andrej Jablokov | Violine · Renée Knigge | Fagott · Magdalena Makarewicz | Viola · Markus Mayer | Schlagzeug · Tatsuya Nakayama | Oboe · Marcel Reuter | Posaune · Ivan Rodriguez | Trompete · Nora Matthies | Violoncello · Felix Zimmermann | Violoncello

Was sagen die Akademisten?
"Von den Musikern gab es viel positive Kritik und Tipps, was ich noch verbessern kann. Sehr gut hat mir gefallen, dass wir einfach dazu gehört haben und kein Unterschied zwischen Studierenden und MCO-Mitgliedern gemacht wurde. Ich bin froh, dass ich an der MCO-Academy teilnehmen konnte, denn ich weiß nun, dass ich auf hohem Niveau mithalten kann." (Marcel Reuter, Posaune)