Kooperation mit der Akademie Balthasar Neumann

Orchesterzentrum|NRW, CuE und Akademie Balthasar Neumann

Seit dem Jahr 2018 gibt es eine Kooperation zwischen dem Orchesterzentrum|NRW und der Akademie Balthasar Neumann. Im Rahmen der Cuban-European Youth Academy (CuE), einem Aus- und Weiterbildungsprogramm für kubanische und europäische junge Musiker*innen, das 2014 von Thomas Hengelbrock und der Akademie Balthasar Neumann ins Leben gerufen wurde, konnten mit dem OZM im ersten Jahr der Zusammenarbeit bereits zwei Projekte erfolgreich realisiert werden. Zum einen war dies ein großes Jubiläumskonzert zum 500. Geburtstag der Stadt Havanna, bei dem dreizehn Studierende aus Nordrhein-Westfalen auf Kuba mitwirkten, zum anderen handelte es sich um das Projekt „Barocco!“, bei dem sich kubanische und europäische Studierende in mehreren Kursen auf beiden Seiten des Atlantiks intensiv mit der Barockmusik, der Spielweise und Kultur der Epoche beschäftigten.

Im Sommersemester 2019 reisten 14 kubanische Studierende nach Deutschland, gemeinsam spielten alle Beteiligte drei Konzerte mit kubanischer und europäischer Barockmusik. Bei beiden Vorhaben wurden die Studierenden von Dozent*innen des Balthasar-Neumann-Ensembles vorbereitet und begleitet.

Im Jahr 2020 befassten sich sechs Studierende aus NRW angeleitet von Musiker*innen des Balthasar-Neumann-Ensembles unter dem Motto „Clasicismo!“ mit der Epoche der Klassik. Bestandteile des Projekts war ein Vorbereitungskurs im Januar, der sich mit Klavierquartetten von Wolfang Amadeus Mozartbefasste. In einem Kammermusikworkshop im Februar konnten die Teilnehmer*innen mit dem Pianisten Kristian Bezuidenhout gemeinsam musizieren und anschließend zu einer Kurs- und Konzertwoche nach Havanna (Kuba) aufbrechen.

Das Projekt „Clasicismo!“ wurde gefördert von der Wilo Foundation, der Hanns-Seidel-Stiftung, Jeunesses Musicales Deutschland sowie der Gesellschaft der Freunde und Förderer Orchesterzentrum|NRW