Samstag | 09.11.2019

19:30 Uhr | Orchesterzentrum|NRW | Eintritt 15,00, ermäßigt 15,00 Euro · VVK 15,00 Euro, ermäßigt 15,00 Euro

Kammerkonzert

Landesjugendorchester NRW

Kammerkonzert für Bläser und Schlagzeuger mit Werken von von Olivier Messiaen, Karlheinz Stockhausen und Iannis Xenakis

Landesjugendorchester NRW   ·   Joseph Bastian | Leitung

Joseph Bastian war Bassposaunist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters, bevor er mitten in einer Konzertwoche beim BR-Symphonieorchester als Dirigent einsprang. Auf seinen „sensationellen Einstand“ (Abendzeitung) folgten viele weitere Engagements als Dirigent bei vielen renommierten Orchestern weltweit. Am 9. November ist er zum insgesamt dritten Mal im Orchesterzentrum|NRW zu Gast, um diesmal mit dem Landesjugendorchester NRW ein Programm zu präsentieren, das Klassiker wie die „Ungarischen Tänze“ von Johannes Brahms und Camille Saint-Saëns’ „Danse macabre“ mit mexikanischen Tanzrhythmen und Bernd Alois Zimmermanns dionysisch temperierten „Rheinischen Kirmestänzen“ verbindet.

Überall auf der Welt verbindet der Tanz Menschen - Liebende, Leidende, Leidenschaftliche. Doch ohne die Musik wäre auch im Tanz alles nichts und so wirft das Programm ein klingendes Flutlicht auf dieses Genre und darauf, was Komponisten daran fasziniert.

PROGRAMM
I
gor Strawinsky | Petruschka (Version 1947)
Johannes Brahms | Ungarische Tänze Nr. 1, 3 und 10
Bernd Alois Zimmermann | Rheinische Kirmestänze für 13 Bläser
Camille Saint-Saëns | Danse macabre
Leonard Bernstein | Three Dance Episodes from „On the town“
Arturo Màrquez | Danzón Nr. 2

Karten über „transfer. bücher und medien“, An der schlanken Mathilde 3, Dortmund