Donnerstag | 31.10.2019

19:30 Uhr | Orchesterzentrum|NRW | Eintritt frei

Kammerkonzert

Meisterkonzert

Der Cellist Trey Lee spielt gemeinsam mit den OZM|Soloists Werke von Johannes Brahms, Antonio Vivaldis und Gioachino Rossini.

Trey Lee | Violoncello   ·   OZM | Soloists

„Ein exzellenter Cellist mit einhüllendem Reichtum und lyrischer Feinfühligkeit“, zeigte sich die New York Times angesichts seines Debütkonzerts in der Carnegie Hall begeistert. Der in Hongkong geborene Trey Lee gilt als einer der spannendsten und besten Cellisten weltweit. Er wird im Rahmen eines Meisterkonzerts gemeinsam mit den Studierenden des Orchesterzentrum|NRW mit dem Streichsextett B-Dur von Johannes Brahms, Vivaldis einzigem Cellokonzert und Rossinis „Une Larme“ für Cello und Streicher in unserem Kammermusiksaal zu erleben sein. Im Rahmen des Konzerts wird darüber hinaus eine durch künstlerische Leistung und soziales Engagement besonders hervortretende Absolventin des Masterstudiengangs Orchesterspiel den Förderpreis des Soroptimist Clubs Dortmund erhalten.

 

PROGRAMM
Johannes Brahms | Sextett Nr. 1 B-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli, op. 18
Antonio Vivaldi | Konzert d-Moll für Violoncello, Streicher und Basso continuo, RV 407
Gioachino Rossini | "Une Larme" - Variationen für Violoncello und Streichorchester