Montag | 20.11.2017

18:30 Uhr | Orchesterzentrum|NRW | Eintritt 8,00, ermäßigt 4,00 Euro · VVK 8,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro | Karten unter 0231_ 22 696 200 | Karten bestellen

Gastveranstaltung

Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters

Befreiungsschläge – die Emanzipation des Orchesters im frühen 19. Jahrhundert

Michael Stegemann | Vortrag

Mit den ersten, vom kunstbeflissenen Bürgertum betriebenen Konzertgesellschaften und Konzertbauten befreite sich das Orchester aus den Zwängen des Hofes und der Kirche. Aufgrund der Konkurrenz waren die Musiker freilich zu immer höherer Professionalität gefordert, in deren Zuge auch ein neues Amt entstand: der Dirigent. Wo bisher der Konzertmeister oder der Komponist (vom Cembalo oder Klavier aus) die Einsätze gegeben hatte, da waren nun Hector Berlioz und Felix Mendelssohn Bartholdy die ersten „Magier des Taktstocks“.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Orchesterzentrum|NRW und des Konzerthaus Dortmund.

Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters 0