Samstag | 22.04.2017

13:00 Uhr | Orchesterzentrum|NRW | Eintritt frei

Lunchkonzert

Tag der Musik

Das Orchesterzentrum|NRW feiert ab 13 Uhr einen Tag der Musik mit einem abwechslungsreichen Programm rund um die klassische Musik. Geboten werden unterschiedliche Konzertformate für Jung und Alt sowie Klassik-Anfänger und Kenner.

OZM | Soloists   ·   Prof. Alexander Hülshoff | Leitung Programm 1   ·   Sachiko Furuhata | Leitung Programm 2   ·   Aida-Carmen Soanea | Leitung Programm 3   ·   Slavik Stakhov | Leitung Programm 4   ·   Prof. Ottmar Strobel und Anne Kussmaul | Leitung Programm "Max & Moritz"

In den fünf über den Nachmittag verteilten Konzerten werden die Studierenden des Orchesterzentrum|NRW vertraute Klassiker und unentdeckte Perlen von Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart, Claude Debussy, Ludwig van Beethoven, Camille Saint-Saëns, Anton Arensky und Erwin Schulhoff zu Gehör bringen. Ein besonderes Angebot für Zuhörerinnen und Zuhörer ab fünf Jahren ist das Kinderkonzert mit Jan Koetsiers "Max und Moritz", einer Suite in sieben Streichen für Posaunenquartett. Abends wird der Tag mit einem Konzertprogramm für Schlaginstrumente ausklingen.

 

PROGRAMM

13.00 Uhr | Tänze, Variationen und Fuge“
Anton Arensky | Variationen über ein Thema von Peter Iljitsch Tschaikowsky op. 35a für Streichorchester
Claude Debussy | „Danse sacrée et danse profane“ für Harfe und Streichquintett
Ludwig van Beethoven | Große Fuge B-Dur op.133 (Bearbeitung für Streichorchester)

 

Prof. Alexander Hülshoff | Leitung • Pablo Quintanilla, Mario Siegle, Ann Elena Eade, Edgar Lorents, Andria Chang, Hasanagha Abasguliyev | Violine I • Maria Murjikneli, Eunmi Lee, Zheyang Mao, Kaeryna Kostiuk | Violine II • Eunjin Kim, Mariya Manasieva, Suren Kirakosian | Viola • Magdalena Wolf, Catarina Isabel Mota, Marco Schiavone, Yuri Rangel, Karina Suhorukova | Violoncello • Miguel Alonso Fernandez | Kontrabass • Camille Heim | Harfe •

 

14.30 Uhr | Hörclub
Gespräch mit Musikbeispielen von Studierenden, Dozenten und dem Künstlerischen Leiter des Orchesterzentrum|NRW über das Programm am Tag der Musik und das Musizieren im Kammermusikensemble

 

15.30 Uhr | Kinderkonzert "Max und Moritz"
Max und Moritz", Jan Koetsiers Suite in sieben Streichen für Posaunenquartett, empfohlen für Zuhörerinnen und Zuhörer ab fünf Jahren (Dauer ca. 45 Minuten)

 

Prof. Otmar Strobel | Musikalische Leitung • Anne Kussmaul | Organisation & Moderationsvorbereitung • Mehmet Ali Baydar, Kazuho Oishi, Magnus Schröder, Johannes Opp | Posaune

 

17.00 Uhr | Mostly Mozart I
Wolfgang Amadeus Mozart | Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott KV452
Camille Saint Saëns | “Caprice sur des Airs Danois et Russes” für Flöte, Oboe, Klarinette und Klavier op. 79
Wolfgang Amadeus Mozart | Klavierkonzert KV 466 in der Bearbeitung von Johann Nepomuk Hummel für Klavier, Flöte, Violine und Violoncello

 

Sachiko Furuhata | Klavier & Leitung • Eszter Havasi, Pei-Yu Lee | Flöte • James Hulme | Oboe • Elisabeth Maliks | Klarinette • Lindsay Davison | Fagott • Niccoló Passarotto | Horn • Hasang Lee | Violine • Gereon Theis | Violoncello •

 

18.45 Uhr | Mostly Mozart II
Wolfgang Amadeus Mozart | Quintett für Horn, Violine, zwei Violen und Violoncello Es-Dur KV 407
Wolfgang Amadeus Mozart | Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello C-Dur KV 285b
Wolfgang Amadeus Mozart | Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur KV 285
Erwin Schulhoff | Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass

 

Aida-Carmen Soanea | Leitung • Marco Girardin, Kelly Kicken, Marion Will | Flöte • Markus Egbringhoff | Horn • Yinning Wang | Violine • Yukari Yoshiuchi, Anne-Claire Laurens | Viola • Weimo Gao, Marie-Louise Wundling | Violoncello • Pato Banda | Kontrabass •

 

21.00 Uhr | Beat It!
Thomas Hempel | Stick Fire für vier kleine Trommeln
Antonio Carlos Jobim | Chega de Saudade
Wolfgang Reifeneder | Boxing Day
John Psathas | One Summary
Aron Leijendeckers | Lets Clap
Vittorio Monti | Csardas
Rimski-Korsakow | Hummelflug
Zequinha de Abreu | Tico-Tico
Evelyn Glennie | A little Player

 

Slavik Stakhov | Leitung • Vadim Shishkin, Phillip Stirenberg, Miklos Vitkoczi | Schlagzeug • Isabel Peiro Agramunt | Kontrabass •