02.07.2018

Meisterwerke der Klassik in Trio-, Quartett- und Septettbesetzungen

Semesterabschluss mit Werken von Mozart und Beethoven

Drei Meisterwerke der Hochklassik stehen auf dem Programm des letzten Kammerkonzerts des Orchesterzentrum|NRW im Sommersemester 2018 am Donnerstag, 5. Juli um 19:30 Uhr. Zu Beginn des Konzerts erklingt mit Wolfgang Amadeus Mozarts Divertimento D-Dur KV 251 ein heiteres und teilweise fast scherzhaft anmutendes Werk mit orchestralen Zügen. In dem als „Nannerl-Septett“ bekannt gewordenen Musikstück für Streicher und Bläser knüpft der Komponist auf ebenso elegante wie originelle Art an ganz unterschiedliche Musikrichtungen und Spielweisen seiner Zeit an.

Das folgende Flötenquartett D-Dur KV 285 blieb Mozarts einziger, wenngleich äußerst gelungener und abwechslungsreicher Beitrag zur Gattung der Mannheimer Flötenquartette, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts der musikalischen Hochblüte der kurpfälzischen Residenzstadt entsprangen. Äußerst unbeschwert und unterhaltsam ist auch die abschließende Flötenserenade D-Dur op. 25 von Ludwig van Beethoven. Das 1801 in Wien komponierte Werk besticht durch eine lockere Satzfolge, vertrackte Rhythmen und filigranen Klang. (Im Bild: Probenfoto zur Flötenserenade).

Auf Initiative und zur Unterstützung der „Gesellschaft der Freunde und Förderer Orchesterzentrum|NRW“ wird der Künstlerische Leiter des Hauses, Prof. Alexander Hülshoff, vor dem Konzert und in der Pause gemeinsam mit engagierten Mitgliedern des Fördervereins Wein ausschenken. Die freiwillige Spende für diesen Service kommt in voller Höhe dem Förderverein und damit den jungen Musikerinnen und Musikern aus aller Welt zugute, die am Orchesterzentrum|NRW studieren, um sich auf eine Karriere als Orchestermusiker vorzubereiten.

Der Eintritt zum Konzert im Kammermusiksaal an der Brückstraße 47 ist frei.

PROGRAMM
Wolfang Amadeus Mozart (1756-1791)
Divertimento für Oboe, zwei Hörner, zwei Violinen, Viola und Kontrabass D-Dur, KV 251 ("Nannerl-Septett")

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur, KV 285

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Serenade für Flöte, Violine und Viola D-Dur op. 25

Zurück