29.05.2018

Markus Stenz dirigiert, Ileana Mateescu und zwei Mädchenchöre singen

Orchesterzentrum|NRW mit Mahlers dritter Sinfonie im Konzerthaus zu Gast

Eines der umfassendsten und kontrastreichsten Werke des 20. Jahrhunderts ist am Samstag, 9. Juni 2018 um 20:00 Uhr im Konzerthaus Dortmund zu hören, wenn das Sinfonieorchester des Orchesterzentrum|NRW, die OZM|Symphony, unter der Leitung von Markus Stenz Mahlers dritte Sinfonie auf die Bühne bringen wird. Das 1902 uraufgeführte Werk wurde vom Komponisten als sinfonische Kantate angelegt, in der zu einem Altsolo zwei Chöre zum Orchester hinzukommen. Mahler strebte mit dem Werk eine allumfängliche musikalische Kosmologie an.

Als Sängerin wird der Dortmunder Opernstar Ileana Mateescu zu hören sein. Die in Bukarest geborene Mezzosopranistin ist seit der Spielzeit 2011/2012 an der Oper Dortmund aktiv und dabei bereits mit dem „Bajazzo“- Preis geehrt worden. Die Chorpassagen teilen sich der Jugend-Mädchenchor der Chorakademie am Konzerthaus Dortmund, der von Kelley Marie Sundin geleitet wird, und der von Prof. Raimund Wippermann gegründete und geleitete Mädchenchor am Essener Dom.

Für die Leitung des Konzerts konnte kein geringerer als Markus Stenz gewonnen werden, der ehemalige Generalmusikdirektor der Stadt Köln und heutige Chefdirigent des Radio Filharmonisch Orkest in den Niederlanden. Markus Stenz ist darüber hinaus mit seinen Engagements als Erster Gastdirigent des Baltimore Symphony Orchestra und als Conductor in Residence beim Seoul Philharmonic Orchestra auch international auf höchstem Niveau musikalisch aktiv. So hat er mit vielen der bedeutendsten Orchester weltweit gearbeitet, darunter die Berliner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, die Münchner Philharmoniker, die Sinfonieorchester in Boston, Chicago und Los Angeles, das NHK Symphony Orchestra Tokyo sowie viele der renommiertesten Rundfunkorchester.

Das Orchester OZM|Symphony besteht aus den Studierenden des Masterstudiengangs „Orchesterspiel“, den die vier Musikhochschulen des Landes NRW als gemeinsames Angebot in Dortmund etabliert haben. Für das komplexe und besonders herausfordernde Werk Gustav Mahlers, dem sich der Klangkörper mit seinen Gästen in diesem Sommersemester stellt, werden insgesamt knapp 200 Beteiligte auf der Bühne zu erleben sein.

Vor dem Konzert gibt es um 19:15 Uhr eine von den Studierenden konzipierte und durchgeführte Einführung in das Werk, die live gespielte Musikbeispiele enthalten wird. Karten zum Einheitspreis 12,50 Euro (7 Euro ermäßigt) sind über das Ticketing des Konzerthaus Dortmund telefonisch unter 0231_ 22 696 200 oder über die Website erhältlich.

Zurück