12.05.2018

Kammerkonzert mit Mona und Rica Bard, Lunchkonzert mit Mark Hampson

Klavier, Schlagzeug und Blechbläser im Orchesterzentrum|NRW

Im Orchesterzentrum|NRW an der Brückstraße wird es in dieser Woche zwei Konzerte geben:

 

Im Kammerkonzert am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 19:30 Uhr stehen Werke für zwei Klaviere und Schlagzeug auf dem Programm. Als Dozentinnen und Pianistinnen konnten dazu Mona und Rica Bard gewonnen werden. Die beiden Schwestern bilden eines der vielseitigsten und renommiertesten Klavierduos Europas und erarbeiten gemeinsam mit den Schlagzeug-Studierenden des OZM ein anspruchsvolles Programm mit den Paganini-Variationen von Witold Lutoslawski sowie Kim Helwegs „America Fantasy“, die als Hommage an Leonard Bernstein komponiert wurde. Die abschließende Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug von Béla Bartók wurde 1938 in Basel uraufgeführt und gilt als eins der berühmtesten Werke des Ungarn.

Das Lunchkonzert am Samstag, 19. Mai 2018 um 13:00 Uhr rückt die Blechbläser in den Mittelpunkt. Mark Hampson, Bassposaunist des Mahler Chamber Orchestra, schart dazu die Hornisten, Trompeter, Posaunisten und Tubisten des Orchesterzentrum|NRW um sich, um mit Werken von Paul Dukas, Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton Bruckner, Malcolm Arnold, Francis Poulenc und Jan Koetsier einen Streifzug durch zweihundert Jahre Musikgeschichte zu unternehmen.

Der Eintritt zu beiden Konzerten im Kammermusiksaal an der Brückstraße 47 ist frei.

Zurück