28.09.2017

Kulturfestival im Brückviertel

Live Spot 2017

Am kommenden Samstag, 30. September, findet zum siebten Mal das "LIVE SPOT"-Kulturfestival im Dortmunder Brückviertel statt. „Der Fokus liegt wie in den Vorjahren auf der kulturellen Bandbreite des Quartiers“, so Maximilian van Bremen, Gründungsmitglied des Vereins BRÜCK AUF e.V. und Geschäftsführer des gleichnamigen Pianohaus van Bremen. Begleitet wird das Festival durch ein „Late Night Shopping“, bei dem die Geschäfte rund um die Brückstraße größtenteils bis 22.00 Uhr geöffnet sind.

Umrahmt wird der LIVE SPOT in diesem Jahr von mehreren musikalischen Höhepunkten im Viertel. Angefangen mit dem Landes-Chorwettbewerb (im Bild: das Vokalensemble "Blended") im Orchesterzentrum|NRW und dem Konzerthaus Dortmund über Veranstaltung "Creole - Globale Musik aus NRW" im domicil bis hin zu vielen Acts auf der Hauptbühne vor dem Konzerthaus wird die Brückstraße zur Darbietungsstätte für hochkarätige Kulturveranstaltungen. Auf der Aktionsfläche des Orchesterzentrum|NRW spannt Gitarrist und Liedermacher Rodrigo Santa Maria den musikalischen Bogen von der Klassik bis zu Tanzrhythmen, von der Ballade bis zum einprägsamen Song. Zu seinen musikalischen Begleitern gehört mit Pato Banda einer der Kontrabassisten des Orchesterzentrum|NRW.

Veranstalter des seit 2011 jährlich stattfindenden Festivals ist der Verein Brück Auf e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Dortmunder Brückviertel durch Kulturveranstaltungen und Kooperationen eigeninitiativ und nachhaltig aufzuwerten. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden, Mitgliederbeiträge und Fördergelder.

Das vollständige Festivalprogramm und viele weitere Infos rund um den LIVE SPOT findet man auf der Festivalwebsite www.livespot-dortmund.de.

Zurück